21. März 2002 
in Kürze: 

Ice Age

"Die Eiszeit. Die Welt vor 20.000 Jahren. Riesige, majestätische Tiere bevölkern den Erdball – sieht man einmal von einem Quartett gar nicht so edler Vierbeiner ab. Und das sind Manny, das verbiesterte wollige Mammut, Sid, das stinkfaule, ungehobelte Faultier, Diego, der ebenso heimtückische wie verschlagene Säbelzahntiger, und last but not least der Urzeitbewohner Scrat, eine reichlich missratene Mischung aus Eichhörnchen und Ratte.
Während Scrats gesamter Lebensinhalt scheinbar darin besteht, eine Eichel zu vergraben – logisch, will er doch Nahrung für den Winter beiseite legen –, sehen sich Manny, Sid und Diego mit einer Mission konfrontiert, die so gar nicht auf ihrer Linie liegt: Sie sollen das Menschenkind Roshan zu dessen Familie zurückbringen.
Blöde nur, dass Scrat, als er seine Eichel ins Eis zu rammen versucht, eine riesige Lawine auslöst und Diego Böses im Schilde führt. Der Säbelzahntiger hat nämlich seinen grausamen Chef Soto zuletzt schwer verärgert und muss sich nun anstrengen, dessen Gunst wiederzugewinnen..." (Presse-Text)
Zeichentrickfilm

Besonderer Hinweis:
"Stiftung Lesen lädt Klassen zur Expedition in die Eiszeit ein …
Bundesweite Grundschulkampagne rund um den Film Ice Age

Nicht nur Kinosäle, sondern auch Klassenzimmer werden durch ICE AGE in Zeitmaschinen verwandelt: Mit einer bundesweiten Grundschulkampagne zum Film lädt die Stiftung Lesen zusammen mit Twentieth Century Fox of Germany und der tesa AG im Frühjahr dazu ein, im Unterricht in die Welt der Mammuts, Säbelzahntiger und anderer längst vergangener Wesen einzutauchen. Und damit kommuniziert sie nicht nur in besonderer Weise den Film ICE AGE, sie weckt auch die Lust aufs Lesen, Basteln und Geschichten-Erfinden rund um das Thema Eiszeit. 
Die ICE-AGE-Kampagne hat einen besonderen Rahmen: Sie ist Teil eines langjährigen Grundschulprojektes der Stiftung Lesen, dessen Hauptfiguren 'Tesalino' und 'Tesalina' bei Kindern so gut ankommen, als wären sie ebenfalls Filmhelden. 'Tesalino und Tesalina auf Expedition' heißt der aktuelle Geschichten-Erfinder-Bastelwettbewerb für alle Grundschulen in Deutschland und erstmals auch in Österreich. Das Projekt startet bereits zum dritten Mal und wird von der tesa AG unterstützt. Medienpartner sind die Familienzeitschrift Familie & Co und der Tigerentenclub der ARD. 
Kinderbuchautor Christian Bieniek hat dafür vier Geschichten geschrieben, in denen Tesalino und Tesalina einen Zeitsprung in die Eiszeit machen – und einigen ICE-AGE-Helden begegnen. Der Schluss der letzten Geschichte ist offen: Sie endet just an der Stelle, an der der Film beginnt. So werden Schulklassen zum Weitererfinden angeregt: Wenn sie bis zum 30. April ihre Fortsetzungen an die Stiftung Lesen schicken, können sie tolle Preise gewinnen. Wie die Geschichte verfilmt ausgeht, erfahren die Kinder im Kino. Teil des Projektes ist außerdem ein literarisches Kinderquiz, bei dem jeder mitmachen kann: Es ist im Internet zu finden unter:

http://www.buchklub.at/tesalino oder
http://www.stiftunglesen.de/tesalino

Mit Schulkampagnen zu aktuellen Kinofilmen, bei denen vom Verleih jeweils über eine Telefon-Hotline Schul-Sondervorstellungen ermöglicht werden, begeistert die Stiftung Lesen immer wieder Schülerinnen und Schüler für das Lesen. Jetzt nutzt sie den Film ICE AGE, um Lehrerinnen und Lehrer dazu anzuregen, ihren Klassen etwas Besonderes zu bieten: einen gemeinsamen Besuch im Kino – und Unterrichtsaktionen, die so spannend sind wie eine Pirsch durch die Eiszeitwildnis."


 
Filmdaten 
 
Filmtitel: Ice Age Originaltitel: Ice Age (USA 2001) 
Regie: Chris Wedge; Ko-Regie: Carlos Saldanha; Original- / deutsche Synchronsprecher: Ray Romano / Arne Elsholtz (Manny), John Leguizamo / Otto Waalkes (Sid), Denis Leary / Thomas Fritsch (Diego), Goran Visnjic / Christian Brückner (Brückner ist Robert de Niros Synchronsprecher; Soto), Jack Black (Zeke) u.a.; Drehbuch: Michael Berg, Michael J. Wilson, Peter Ackerman nach der Story von Michael J. Wilson; Ausführender Produzent: Christopher Meledandri; Produktion: Lori Forte, Twentieth Century Fox Animation; Musik: David Newman; Länge: 81 Minuten; FSK: ohne Altersbeschränkung; im Verleih der Twentieth Century Fox of Germany; Film-Homepage: http://www.iceage-derfilm.de


Archivierte Kurzinformation 


Zitat

"Er etablierte eine Form der Filmkritik, wie es sie vorher und nachher nicht mehr gab. Merker bestand darauf, bei der Auswahl der Filme und der Ausschnitte freie Hand zu haben - was heutzutage, im Zeitalter der immer gleichen Clips, undenkbar ist. Jahrelang gaben sogar die großen Verleihe nach, weshalb Hollywood bei ihm eine ebenso große Rolle spielte wie unabhängig gedrehte, schützenswerte Werke. Helmut Merker mochte nicht einzelne Filme, sondern er liebte das Kino."

Aus dem Nachruf von Milan Pavlovic in der Süddeutschen Zeitung zum Tode des früheren WDR-Filmredakteurs, Filmpublizisten und
-kritikers Helmut Merker (18.08.1942 - 03.09.2018)

Drucken

Artikel empfehlen
Mr. Wong Delicious Facebook Webnews Linkarena 
Hilfe