2. Juni 2005 
in Kürze: 

House of Wax

"Was als harmloser Wochenendausflug beginnt, entwickelt sich für sechs Freunde zum grausigen Kampf ums nackte Überleben...
Der Horrorklassiker 'House of Wax' von 1953 kommt jetzt in einer ... Neufassung der Produzenten Joel Silver und Robert Zemeckis unter ihrem gemeinsamen Label Dark Castle Entertainment in die Kinos.
Carly (Elisha Cuthbert), Paige (Paris Hilton) und ihre Freunde sind per Auto zu einem der wichtigsten College-Football-Spiele des Jahres unterwegs und beschließen, im Freien zu übernachten, bevor sie zum Spiel fahren. Auf ihrem Zeltplatz jagt ihnen ein seltsamer Trucker einen gehörigen Schrecken ein, und Carly muss außerdem ständig zwischen ihrem Freund Wade (Jared Padalecki) und ihrem rauflustigen Bruder Nick (Chad Michael Murray) vermitteln.
Am nächsten Morgen entdecken sie, dass sich jemand an ihrem Wagen zu schaffen gemacht hat. Weil sie in der Einöde nicht versauern wollen, nehmen sie das Angebot eines Einheimischen an und fahren mit ihm in die einzige Stadt der Umgebung. Dort, in Ambrose, entdecken sie die Attraktion des Ortes, Trudys Wachsmuseum, in dem es erstaunlich lebensechte Wachsskulpturen zu bestaunen gibt. Die sechs reagieren panisch, als sie erfahren, warum die Wachsfiguren so realistisch wirken.
Schnell kommen die Freunde dem düsteren Geheimnis des Ortes auf die Spur, doch dabei setzen sie ihr Leben aufs Spiel, denn ein irrer Killer hat es auf sie abgesehen. Wenn ihnen die Flucht aus Ambrose nicht umgehend gelingt, werden sie bald das Wachsmuseum bereichern – als ständige Ausstellungsstücke."
(Text: Warner Bros.)

 
Filmdaten 
 
Filmtitel: House of Wax 
Originaltitel: House of Wax (USA / Australien 2004) 
Regie: Jaume Collet-Serra;
Darsteller: Elisha Cuthbert (TV-Serie "24"; Carly), Chad Michael Murray (Nick), Brian van Holt (Bo / Vincent), Paris Hilton (Paige), Jared Padalecki (Wade), Jon Abrahams ("Kids"; Dalton), Robert Ri'chard ("Coach Carter"; Blake) u.a.; Drehbuch: Chad Hayes, Carey W. Hayes; Produktion: Joel Silver, Robert Zemeckis, Susan Levin; Ausführende Produzenten: Herbert W. Gains, Steve Richards, Bruce Berman; Co-Produktion: Richard Mirisch; Kamera: Stephen Windon; Musik: John Ottman; Länge: 113 Minuten; FSK: Keine Jugendfreigabe; ein Film im Verleih der Warner Bros. Pictures Germany; Film-Homepage: http://www.houseofwax-derfilm.de


Archivierte Kurzinformation 


Zitat

"Er etablierte eine Form der Filmkritik, wie es sie vorher und nachher nicht mehr gab. Merker bestand darauf, bei der Auswahl der Filme und der Ausschnitte freie Hand zu haben - was heutzutage, im Zeitalter der immer gleichen Clips, undenkbar ist. Jahrelang gaben sogar die großen Verleihe nach, weshalb Hollywood bei ihm eine ebenso große Rolle spielte wie unabhängig gedrehte, schützenswerte Werke. Helmut Merker mochte nicht einzelne Filme, sondern er liebte das Kino."

Aus dem Nachruf von Milan Pavlovic in der Süddeutschen Zeitung zum Tode des früheren WDR-Filmredakteurs, Filmpublizisten und
-kritikers Helmut Merker (18.08.1942 - 03.09.2018)

Drucken

Artikel empfehlen
Mr. Wong Delicious Facebook Webnews Linkarena 
Hilfe