5. Februar 2004 
in Kürze: 

Hart am Limit

"Biker Cary Ford (Martin Henderson) kehrt in seine Heimatstadt zurück, um seine Freundin Shane (Monet Mazur) wiederzusehen – und um eine offene Rechnung zu begleichen. 
Als er die Stadt vor Monaten verließ, hat er mehrere Motorräder verschwinden lassen, die dem skrupellosen Henry (Matt Schulze) gehören – der Drogendealer ist Kopf einer Motorrad-Gang namens Hellions. Jetzt setzt er Ford unter Druck, weil er die Bikes unbedingt zurückhaben will – denn in den Tanks befindet sich Ware, die erheblich mehr wert ist als Sprit. Als Ford nicht sofort spurt, hängt Henry ihm den Mord an Junior an – Junior war der jüngere Bruder von Trey (Ice Cube), dem gefürchteten Anführer der Motorrad-Gang Reapers.
Auf einmal sind alle hinter Ford her: Er flieht nicht nur vor einem FBI-Agenten (Adam Scott), sondern auch vor dem aufgehetzten Trey, der sofort einen Rachefeldzug startet, und vor dem kaltblütigen Henry, der sein rechtmäßiges Eigentum zurückfordert. Nur Fords alte Kumpel Dalton (Jay Hernandez) und Val (Will Yun Lee) halten nach wie vor zu ihm.
Auf einer halsbrecherischen Jagd durch die Wüste versucht Ford Zeit zu gewinnen und seinen Gegnern zu entkommen, denn er will seine Unschuld beweisen und auch Shane überzeugen, dass er eine zweite Chance verdient. Wenn er auch morgen noch im Sattel sitzen will, muss er heute schneller sein als alle anderen." (Presse-Text)

 
Filmdaten 
 
Filmtitel: Hart am Limit 
Originaltitel: Torque (USA 2003) 
Regie: Joseph Kahn;
Darsteller: Martin Henderson (Cary Ford), Ice Cube (Trey), Monet Mazur (Shane), Adam Scott (McPherson), Matt Schulze (Henry), Jay Hernandez (Dalton), Jaime Pressly (China), Will Yun Lee (Val), Faizon Love (Sonny), Justina Machado (Henderson), Hayden McFarland (Kid), Christina Millan (Nina), Nichole Mercedes Robinson (Mikisha), Fredro Starr (Junior) u.a.; Drehbuch: Matt Johnson; Produktion: Neal H. Moritz, Brad Luff; Ausführende Produzenten: Michael Rachmil, Graham Burke, Bruce Berman; Kamera: Peter Levy; Musik: Trevor Rabin; Länge: 84 Minuten; FSK: ab 16 Jahren; ein Film im Verleih der Warner Bros. Pictures Germany; Film-Homepage: http://www.hartamlimit.de


Archivierte Kurzinformation 


Zitat

"Robby Müller hat das Handwerk und die Kunst der Kameraführung und des Lichtsetzens erneuert und vorangetrieben. Er konnte wie kaum ein anderer in seinen Bildern Stimmungen erfassen und Zustände beschreiben, die mehr über Charaktere erzählten als Dialoge und dramaturgische Strukturen. Er wusste, wie man für eine Geschichte und einen Film ein ganz eigenes Klima erzeugt, in dem seine Figuren im wahrsten Sinne des Wortes 'gut aufgehoben' waren. Für eine Handvoll Filmemacher war er der wichtigste Wegbegleiter."

Regisseur Wim Wenders zum Tode des Kameramanns Robby Müller (04.04.1940 - 03.07.2018)

Drucken

Artikel empfehlen
Mr. Wong Delicious Facebook Webnews Linkarena 
Hilfe