15. Dezember 2005 
in Kürze: 

Good Woman
- Ein Sommer in Amalfi

"Die malerische italienische Amalfiküste in den 30er Jahren. Hier macht die High Society Urlaub und hier tratscht sie über angebliche Affären. Dabei gerät das Eheglück von Meg (Scarlett Johansson) und Robert (Mark Umbers) Windermere mächtig in Gefahr, sagt man doch dem jungen Ehemann ein kostspieliges Verhältnis mit der skandalumwitterten Femme Fatale Mrs. Erlynne (Helen Hunt) nach, während man Meg verdächtigt, mit dem berüchtigten Playboy Lord Darlington (Stephen Campbell Moore) zu flirten.

Mrs. Erlynne erregt die Aufmerksamkeit sämtlicher anwesender Männer an der Riviera, insbesondere die von Lord Augustus 'Tuppy' (Tom Wilkinson). Er macht ihr bei erster Gelegenheit einen Heiratsantrag.

Als Meg ihren 21. Geburtstag mit einer Feier begeht, kommt es zum Eklat. Mit dem Ergebnis, dass Meg ihren Mann verlassen will und in der Nacht zu Lord Darlington flieht. Mrs. Erlynne erkennt, was sie mit ihrem Verwirrspiel angerichtet hat und klärt Meg auf, nicht ohne sich einer weiteren Lüge zu bemächtigen. Als sich sämtliche Verdächtigungen als unbegründet herausstellen, bleibt nur Mrs. Erlynnes best gehütetes Familiengeheimnis. Sie verzichtet auf die Chance einer einträglichen Ehe mit Lord 'Tuppy' Augustus, um Meg die Möglichkeit zu geben, ihren Fehltritt mit Lord Darlington vor Robert zu vertuschen.

Glücklich mit ihrem Ehemann wieder vereint, gesteht Meg 'Tuppy' ihre Sünden und befreit auch Mrs. Erlynne vom Verdacht, ein Verhältnis mit Lord Darlington zu haben. Überglücklich eilt dieser seiner Angebeteten nach und nimmt den Platz neben Mrs. Erlynne im abflugbereiten Flugzeug ein. Auch sie verzeiht ihm. Einzig Lord Darlington bleibt von allen verlassen zurück..."
(Text: Universum Film)


 
Filmdaten 
 
Filmtitel: Good Woman - Ein Sommer in Amalfi 
Originaltitel: A Good Woman (GB 2004) 
Regie: Mike Barker;
Darsteller: Helen Hunt (Mrs. Erlynne), Scarlett Johansson (Meg Windermere), Tom Wilkinson (Tuppy), Stephen Campbell Moore (Lord Darlington), Mark Umbers (Robert Windermere), Milena Vukotic (Contessa Lucchino), Diana Hardcastle (Lady Plymdale), Roger Hammond (Cecil), Jane How (Mrs. Stutfield), Giorgia Massetti (Alessandra), John Standing (Dumby) u.a.; Drehbuch: Howard Himelstein nach einem Roman von Oscar Wilde; Produktion: Howard Himelstein, Jonathan English, Alan Greenspan, Steven Siebert; Kamera: Ben Seresin; Musik: Richard G. Mitchell; Länge: 94 Minuten; FSK: ohne Altersbeschränkung; ein Film im Verleih der Universum Film GmbH; Film-Homepage: http://www.goodwoman.de


Archivierte Kurzinformation 


Zitat

"Er etablierte eine Form der Filmkritik, wie es sie vorher und nachher nicht mehr gab. Merker bestand darauf, bei der Auswahl der Filme und der Ausschnitte freie Hand zu haben - was heutzutage, im Zeitalter der immer gleichen Clips, undenkbar ist. Jahrelang gaben sogar die großen Verleihe nach, weshalb Hollywood bei ihm eine ebenso große Rolle spielte wie unabhängig gedrehte, schützenswerte Werke. Helmut Merker mochte nicht einzelne Filme, sondern er liebte das Kino."

Aus dem Nachruf von Milan Pavlovic in der Süddeutschen Zeitung zum Tode des früheren WDR-Filmredakteurs, Filmpublizisten und
-kritikers Helmut Merker (18.08.1942 - 03.09.2018)

Drucken

Artikel empfehlen
Mr. Wong Delicious Facebook Webnews Linkarena 
Hilfe