8. Juli 2004 
in Kürze: 

Fighting Temptations

"Gospel meets Hip-Hop! ... Es wäre zu schön gewesen: Eine reiche Tante hinterlässt ihrem Neffen Darrin (Cuba Gooding jr.), einem selbsternannten Plattenproduzenten, eine beträchtliche Erbschaft. Doch der unverhoffte Reichtum hat natürlich einen Haken: Bevor er sein Erbe antreten kann, muss der 'coole Stadtmensch' aus New York in seinen Heimatort im ländlichen Alabama zurückkehren und dort den örtlichen Gospelchor zu einem erfolgreichen Ensemble formen. So wird der unfreiwillig verlängerte Heimattrip für Darrin zu einer Reise zu den Wurzeln schwarzer Musik ..." (Presse-Text von United International Pictures)

 
Filmdaten 
 
Filmtitel: Fighting Temptations 
Originaltitel: The Fighting Temptations (USA 2003) 
Regie: Jonathan Lynn;
Darsteller: Cuba Gooding jr., Beyonce Knowles, Mike Epps, Wendell Pierce, La Tanya Richardson, Rue McClanahan, Melba Moore, Faith Evans u.a.; Produktion: David Gale, Jeff Pollack, Loretha Jones; Länge: 123 Minuten; FSK: ohne Altersbeschränkung; ein Film im Verleih von United International Pictures; Film-Homepage: http://movies.uip.de/fightingtemptations/


Archivierte Kurzinformation 


Zitat

"Er etablierte eine Form der Filmkritik, wie es sie vorher und nachher nicht mehr gab. Merker bestand darauf, bei der Auswahl der Filme und der Ausschnitte freie Hand zu haben - was heutzutage, im Zeitalter der immer gleichen Clips, undenkbar ist. Jahrelang gaben sogar die großen Verleihe nach, weshalb Hollywood bei ihm eine ebenso große Rolle spielte wie unabhängig gedrehte, schützenswerte Werke. Helmut Merker mochte nicht einzelne Filme, sondern er liebte das Kino."

Aus dem Nachruf von Milan Pavlovic in der Süddeutschen Zeitung zum Tode des früheren WDR-Filmredakteurs, Filmpublizisten und
-kritikers Helmut Merker (18.08.1942 - 03.09.2018)

Drucken

Artikel empfehlen
Mr. Wong Delicious Facebook Webnews Linkarena 
Hilfe