3. Januar 2002 
in Kürze: 

Eis Kalt

"Der Winter wird heiß! Anthonys (Flex Alexander) einziger Lebensinhalt ist sein Snowboard und die nie endenden Partys in dem kanadischen Ski-Ressort Bull Mountain. Daher scheint sich sein Lebenstraum zu erfüllen, als er die Chance sieht, dort sein eigenes Snowboard-Paradies zu eröffnen. Sein Leben ist cool!
Die Bergwelt gerät aus den Fugen, als Anthonys Ex-Freundin Jenny (A.J. Cook) plötzlich aufschlägt und die Party ein jähes Ende finden soll. Anthonys wahnwitzige Pläne, sein Snowboard, seine Freunde und die Liebe unter einen Hut zu bringen endet als Dauerangriff auf die Lachmuskeln der Zuschauer.
'Eis Kalt' ist eine ... Komödie aus der Welt der Halfpipes und Technobeats und bringt ... Snowboard-Stunts auf die Kinoleinwand." (Presse-Text)

 
Filmdaten 
 
Filmtitel: Eis Kalt Originaltitel: Out Cold (USA 2001) 
Darsteller: Flex Alexander (Anthony), David Denman, A.J. Cook (Jenny), Lee Majors u.a.; Regie: Brandon und Emmett Malloy; Drehbuch: Harley Peyton; Produktion: Spy Glass Entertainment; Länge: 89 Minuten; FSK: ab 12 Jahren; im Verleih der Constantin Film; Film-Homepage: http://www.eiskalt-film.de


Archivierte Kurzinformation 


Zitat

"Er war einer der großen deutschen Filmhistoriker, hellsichtig, leidenschaftlich, präzise. Aus dem Münchner Filmmuseum, das er von 1973 bis 1994 leitete, machte er einen Ort für alle, die das Kino lieben und verstehen wollen, wie es funktioniert. Zusammen mit seiner Frau Frieda Grafe setzte er neue Maßstäbe für die Reflexion über den Film als Kunstform. Durch umfangreiche Retrospektiven schärfte er den Blick auf die Werke bedeutender Filmemacher, aber auch für die Komplexität des Genre-Kinos. Er rekonstruierte Klassiker wie 'M' oder 'Metropolis' und schuf damit ein Bewusstsein für den Reichtum des Stummfilms."

Aus dem SPIEGEL-Nachruf zum Tode des Filmpublizisten
und -kritikers Enno Patalas (15.10.1929 - 07.08.2018)

Drucken

Artikel empfehlen
Mr. Wong Delicious Facebook Webnews Linkarena 
Hilfe