26. April 2001 
in Kürze: 

Eine Nacht bei McCool's

Randy, Barmann im McCool's, will gerade Schicht machen, da trifft er am McCool's auf die junge Jewel. Was er nicht weiß: Für ihren Traum vom Eigenheim mit DVD-Player würde sie über Leichen gehen. Das tut sie auch, so trennt sie sich von ihrem bisherigen Freund Utah und zieht noch in der Nacht bei Randy ein. Ein Detective ist bereits hinter ihr her, doch sie weiß allen Männern den Kopf zu verdrehen. 
Komödie

 
Filmdaten 
 
Filmtitel: Eine Nacht bei McCool's Originaltitel: One night at McCool's (USA 2000) 
Darsteller: Liv Tyler (Jewel), Matt Dillon (Randy), John Goodman (Detective Dehling), Paul Reiser (Carl), Michael Douglas (Burmeister), Richard Jenkins; Drehbuch: Stan Seidel; Regie: Harold Zwart; Kamera: Karl Walter Lindenlaub; Casting: Juel Bishop, Jeanne McCarthy; Musik: Marc Shaiman; Schnitt: Bruce Cannon; Produzenten: Michael Douglas, Allison Lyon Segan; Länge: 93 Minuten; FSK: ab 16 Jahren; im Verleih von Constantin Film; Film-Homepage: http://www.mc-cools.de 


Archivierte Kurzinformation 


Zitat

"Ich schaue nicht auf irgendeinen meiner Filme mit Vorliebe oder Stolz zurück. Ich schaue auf meine Filme allgemein zurück... Ich kann nur die Redewendung benutzen: 'Ich bin verflucht'."

("I don't look back on any film I've done with fondness or pride. I look back on my films and on the past generally ... I can only used the phrase, 'Well, I'm damned.'")

Der britische Regisseur Nicolas Roeg (15.08.1928 - 23.11.2018; "Wenn die Gondeln Trauer tragen", "Der Mann, der vom Himmel fiel")

Drucken

Artikel empfehlen
Mr. Wong Delicious Facebook Webnews Linkarena 
Hilfe