15. November 2001 
in Kürze: 

Driven

"Der begabte, aber unkonzentrierte Nachwuchsrennfahrer Jimmy Bly (Kip Pardue) rutscht auf der Rangliste immer weiter nach unten, obwohl oder gerade weil ihn sein ehrgeiziger Bruder, Promoter DeMille Bly (Robert Sean Leonard), extrem unter Druck setzt. Jimmy macht sich seine Aufgabe wahrlich nicht leichter, als er eine Affäre mit Sophia (Estella Warren) beginnt, denn sie ist ausgerechnet die Freundin seines Erzfeindes, des Spitzenfahrers Beau Brandenburg (Til Schweiger). 
Weil so viel von Jimmys Erfolg abhängt, bittet der erfahrene Teamchef Carl Henry (Burt Reynolds) den ehemaligen Starfahrer Joe Tanto (Sylvester Stallone) um Hilfe. Joe hat seine einst steile Karriere abrupt beendet, als eine schreckliche Karambolage ihn und Beau fast das Leben kostete. Um jedoch Jimmy zum Sieg zu verhelfen, muss Tanto zunächst mit sich selbst ins Reine kommen. Außerdem funkt ihm ständig die Reporterin Luc (Stacy Edwards) dazwischen, die als einzige Frau über den Männerclub auf der Rennstrecke berichtet. Und nicht zuletzt läuft ihm seine Ex-Frau Cathy (Gina Gershon) wieder über den Weg, die inzwischen seinen Rennrivalen Memo Moreno (Cristian de la Fuente) geheiratet hat.
Vier Gegner zwischen Sieg und Niederlage, Gewissensbissen und Geschwindigkeit. Auf der Suche nach dem absoluten Adrenalin-Kick gibt es nur eins: Gas geben. 
Es geht darum, alte Schulden zu begleichen. Und um Unsterblichkeit. Denn schließlich sind auch Rennfahrer nur Menschen." 
(Presse-Text)
In den Action-Film spielen u. a. auch die deutschen Til Schweiger und Verona Feldbusch mit. Unter den Rennfahrern finden sich auch Jean Alesi und Jacques Villeneuve.

 
Filmdaten 
 
Filmtitel: Driven Originaltitel: Driven (USA 2001) 
Darsteller: Sylvester Stallone (Joe Tanto), Burt Reynolds (Carl Henry), Kip Pardue (Jimmy Bly), Stacy Edwards (Lucretia Jones), Til Schweiger (Beau Brandenburg), Gina Gershon (Cathy Moreno), Estella Warren (Sophia Simone), Cristian de la Fuente (Memo Moreno), Brent Briscoe (Crusher), Robert Sean Leonard (DeMille Bly), Verona Feldbusch (Nina), Jasmine Wagner (alias Jasmin Wagner alias Pop-Sängerin "Blümchen"; Ingrid); Regie: Renny Harlin; Drehbuch: Sylvester Stallone, Story von Sylvester Stallone und Renny Harlin; Musik: Brian Transeau; Produktion: Elie Samaha, Franchise Pictures; Kamera: Mauro Fiore; Musik: Songs u. a. von: Aphrodite, Apollo 440, The Chemical Brothers, Dub Pistols, Era, Fat Boy Slim, Mary Griffin, Leroy, LeAnn Rimes, Tantric, Vertical Horizon, Tamara Walker; Länge: 116 Minuten; FSK: ab 12 Jahren; im Verleih von Warner Bros.; Film-Homepage: http://www.drivenderfilm.de


Archivierte Kurzinformation 


Zitat

"Filme Deine Morde wie Liebesszenen, und filme Deine Liebesszenen wie Morde."

("Film your murders like love scenes, and film your love scenes like murders.")

Regisseur Alfred Hitchcock

Drucken

Artikel empfehlen
Mr. Wong Delicious Facebook Webnews Linkarena 
Hilfe