19. April 2001 
in Kürze: 

Der König tanzt

"Jean-Baptiste Lully (Boris Terral), Hofkomponist und Tanzlehrer von Louis XIV. (Benoît Magimel), verehrt seinen König abgöttisch. Er lebt in einem Wechselbad der Gefühle, wenn dieser ihm seine Zuneigung entzieht und nur mehr Musik von ihm haben will. Die Beziehung der beiden findet ein jähes Ende, als Louis auch noch den göttlichen Tanz, letztes intimes Bindeglied zwischen ihnen, einstellt. So wird Molière (Tcheky Karyo), Dichter des Königs und Lullys Freund, ebenso unvermittelt zu seinem Konkurrenten - während die Intrigen des Hofes vor beiden nicht Halt machen." (Presse-Text)

 
Filmdaten 
 
Filmtitel: Der König tanzt Originaltitel: Le roi danse (Frankreich / Deutschland / Belgien 2000) 
Darsteller: Benoît Magimel (Ludwig XIV.), Boris Terral (Lully), Tchéky Karyo (Molière), Emil Tarding (Ludwig (jung)), Colette Emanuelle (Königin Anna), Cécile Bois (Madeleine), Claire Keim (Julie), Idwig Stéphane (Conti), Johan Leysen (Cambert); Regie: Gérard Corbiau ("Farinelli - il castrato", 1995); Länge: 115 Minuten; FSK: ab 12 Jahren; Film-Homepage: http://www.derkoenigtanzt.de; im Verleih von Helkon National Distribution; Prädikat der Filmbewertungsstelle Wiesbaden: besonders wertvoll 


Archivierte Kurzinformation 


Zitat

"Er etablierte eine Form der Filmkritik, wie es sie vorher und nachher nicht mehr gab. Merker bestand darauf, bei der Auswahl der Filme und der Ausschnitte freie Hand zu haben - was heutzutage, im Zeitalter der immer gleichen Clips, undenkbar ist. Jahrelang gaben sogar die großen Verleihe nach, weshalb Hollywood bei ihm eine ebenso große Rolle spielte wie unabhängig gedrehte, schützenswerte Werke. Helmut Merker mochte nicht einzelne Filme, sondern er liebte das Kino."

Aus dem Nachruf von Milan Pavlovic in der Süddeutschen Zeitung zum Tode des früheren WDR-Filmredakteurs, Filmpublizisten und
-kritikers Helmut Merker (18.08.1942 - 03.09.2018)

Drucken

Artikel empfehlen
Mr. Wong Delicious Facebook Webnews Linkarena 
Hilfe