3. Oktober 2002 
in Kürze: 

Das Jahr der ersten Küsse

"Mit 15 ist die Welt überhaupt nicht mehr in Ordnung. Wer wüsste das besser als Tristan?
Seine Eltern lassen sich scheiden und er verknallt sich in Kerstin - die war bis eben noch sein bester Kumpel, aber neuerdings bringt ihn jeder Augenaufschlag von ihr ziemlich ins Schleudern. Das kann er ihr allerdings unmöglich sagen, dazu ist er viel zu schüchtern. Die anderen in der Clique wissen auch keinen Rat, die haben nämlich
plötzlich alle den gleichen Stress: statt Barthaaren sprießen nur Pickel, mal ganz zu schweigen vom täglichen Kampf mit der Morgenlatte. Schule und Eltern nerven, vor der Disco heißt es: »Wir müssen draußen bleiben«, und überhaupt, wie küsst man eigentlich richtig?
Tristan und seine Freunde erleben hautnah, wie verwirrend es sein kann, erwachsen zu werden - und wie aufregend! Schließlich lassen sie nichts aus, was das Leben einem Teenager in den 80ern zu bieten hat: Strippokerrunden, bei denen es statt an die Wäsche der Mädchen an die eigene Hose geht, Alkoholexperimente, die ohne Umweg ins Blackout führen, die Klammerbluesparty und der One-Night-Stand, die leider ohne Folgen bleiben.
Am Ende eines turbulenten Jahres haben Tristan & Co. nicht nur ihre ersten Küsse hinter sich. Sie wissen auch: die erste große Liebe kommt manchmal genau dann, wenn man gar nicht (mehr) damit rechnet." (Presse-Text)

 
Filmdaten 
 
Filmtitel: Das Jahr der ersten Küsse 
Originaltitel: Das Jahr der ersten Küsse (Deutschland 2002) 
Regie: Kai Wessel; Darsteller: Oliver Korittke ("Die Musterknaben", "Eine Hand voll Gras"; Tristan erwachsen), Max Mauff (Tristan jung), Diane Siemons-Willems (Kerstin), Thomas Drechsel (Specki), Luana Bellinghausen (Simone), Michael Godde (Streusel), Rebecca Hessing (Tümai), Aimée Grinda (Jana), Michel Besel (Elrond), Marvin Gronen (Lars), Nina Asseng (Judith), Johanna ter Steege (Tristans Mutter), Germain Wagner (Tristans Vater), Wigand Witting (Kerstins Vater), Claudia Neidig (Simones Mutter), Christian Tasche (Simones Vater), Jockel Tschiersch (Deutschlehrer) u.a.; Drehbuch: Sathyan Ramesh; Producer: Markus Gruber; Co-Producer: Maike Haas; Produzent: Roland Willaert; Co-Produzent: Wolfgang Braun, Helmut Breuer; Kamera: Hagen Bogdanski; Musik: Gerry Arling & Richard Cameron; Länge: 98 Minuten; FSK: ohne Altersbeschränkung; Prädikat der Filmbewertungsstelle Wiesbaden: wertvoll; ein Film im Verleih von Buena Vista Int.; Film-Homepage: http://www.das-jahr-der-ersten-kuesse.de


Archivierte Kurzinformation 


Zitat

"Er etablierte eine Form der Filmkritik, wie es sie vorher und nachher nicht mehr gab. Merker bestand darauf, bei der Auswahl der Filme und der Ausschnitte freie Hand zu haben - was heutzutage, im Zeitalter der immer gleichen Clips, undenkbar ist. Jahrelang gaben sogar die großen Verleihe nach, weshalb Hollywood bei ihm eine ebenso große Rolle spielte wie unabhängig gedrehte, schützenswerte Werke. Helmut Merker mochte nicht einzelne Filme, sondern er liebte das Kino."

Aus dem Nachruf von Milan Pavlovic in der Süddeutschen Zeitung zum Tode des früheren WDR-Filmredakteurs, Filmpublizisten und
-kritikers Helmut Merker (18.08.1942 - 03.09.2018)

Drucken

Artikel empfehlen
Mr. Wong Delicious Facebook Webnews Linkarena 
Hilfe