21. Juni 2001 
in Kürze: 

Crocodile Dundee in Los Angeles

Mick „Crocodile“ Dundee (Paul Hogan), seine Freundin Sue (Linda Kozlowski) und ihr Sohn Mickey (Serge Cockburn) verlassen ihren australischen Wohnort Walkabout Creek in Richtung Los Angeles, da sich dort Sue neue berufliche Perspektiven eröffnen. Als Journalistin entdeckt sie in den Geschäften des Filmproduzenten Armon Rothman (Jere Burns) Ungereimtheiten. Mick, der sich erneut an den Lebensstil im Land der unbegrenzten Möglichkeiten gewöhnen muss, steht ihr da bald hilfreich zur Seite... Dritter Teil der Komödien-Reihe nach "Crocodile Dundee" (1986) und "Crocodile Dundee 2" (1988).

 
Filmdaten 
 
Filmtitel: Crocodile Dundee in Los Angeles Originaltitel: Crocodile Dundee in Los Angeles (Australien / USA 2001) 
Darsteller: Paul Hogan (Mick "Crocodile" Dundee), Linda Kozlowski (Sue Charlton), Jere Burns (Arnan Rothman), Jonathan Banks (Milos Drubnik), Alec Wilson (Jacko), Serge Cockburn (Mikey Dundee), Gerry Skilton (Nugget O'Cass), Steve Rackman (Donk), Aida Turturro (Jean Ferraro), Paul Rodriguez (Diego), Kaitlin Hopkins (Miss Mathis), David Ngoombujarra (Arthur), als sie selbst: George Hamilton, Mike Tyson, Hal Fishman; Regie: Simon Wincer; Drehbuch: Paul Hogan, Matthew Berry; Länge: 92 Minuten; FSK: ab 6 Jahren 


Archivierte Kurzinformation 


Zitat

"Robby Müller hat das Handwerk und die Kunst der Kameraführung und des Lichtsetzens erneuert und vorangetrieben. Er konnte wie kaum ein anderer in seinen Bildern Stimmungen erfassen und Zustände beschreiben, die mehr über Charaktere erzählten als Dialoge und dramaturgische Strukturen. Er wusste, wie man für eine Geschichte und einen Film ein ganz eigenes Klima erzeugt, in dem seine Figuren im wahrsten Sinne des Wortes 'gut aufgehoben' waren. Für eine Handvoll Filmemacher war er der wichtigste Wegbegleiter."

Regisseur Wim Wenders zum Tode des Kameramanns Robby Müller (04.04.1940 - 03.07.2018)

Drucken

Artikel empfehlen
Mr. Wong Delicious Facebook Webnews Linkarena 
Hilfe