29. April 2004 
in Kürze: 

Besser als Schule

"Steven (Eric Benz) ist 18, viel zu schüchtern und nur halb so cool wie sein Kumpel Gonzo (Gabriel Andrade). Seine Chancen stehen somit nicht wirklich gut, als er sich in die eher spießige 'Querflöte' Dana (Melanie Wichterich) aus der Schulband verliebt. Sie hat ihn einfach umgehauen - im wahrsten Sinne des Wortes, nämlich mit der Tür des Orchesterraumes. Nun ist er verliebt wie noch nie. Doch seine unbeholfenen Bemühungen, ihr Herz zu erobern, gipfeln regelmäßig in unbeschreibliche Peinlichkeiten. Schuld daran sind nicht zuletzt die 'fachmännischen' Ratschläge von Gonzo, dem selbsternannten Frauenheld.

Doch es kommt noch schlimmer: Eines Morgens sind in der Schule sogar die 'Brotbeutel' - die Öko-Mädels - geschminkt. Der Grund dafür ist Mädchenschwarm und Popidol Marc (Thorsten Feller), der an die Schule gekommen ist, um sein Abi nachzumachen. Sämtliche Mädels sind hin und weg - und auch Dana lässt der singende Traumboy natürlich nicht kalt. Verzweifelt sucht Steven nach der ultimativen Strategie, um die romantische Dana davon zu überzeugen, dass er der einzige Star ihres Herzens sein sollte. Schließlich hilft nur noch eines: Der Griff zum Mikrofon. Und tatsächlich, Profi Marc kommt ins Schwitzen..." (Presse-Text)

 
Filmdaten 
 
Filmtitel: Besser als Schule (Deutschland 2003)  
Regie: Simon X. Rost;
Darsteller: Melanie Wichterich (Dana), Eric Benz (Steven), Thorsten Feller (Marc), Gabriel Andrade (Gonzo), Waldemar Kobus (Ralph), Philip Hagmann (Jack), Renata do Rego (Chrissie), Peter Rauch (Habelschwerter), Martin Reinhold (David), Camilla Renschke (Susan), Caroline Schniggenfittig (Anke), Loredana Rao (Beate), Jessica Franz (Alexandra), Volker Risch (Claas), Ingrid Birkholz (Danas Mutter), Sigo Lorfeo (Herr Venturino), Barbara Stoll (Frau Venturino), Christina do Rego (Rosaria), Carsten Helbig (Sascha), Monika Berndt (Frau Puttgarten), Ramona Kunze-Libnow (Frau Dorfmeister), Matthias Winde (Herr Dorfmeister) u.a.; Drehbuch: Anja Detzner, Christoph Bob Konrad; Produktion: Florian Rederer, Stefan Reiss, Bastie Griese, Gereon Sommerhäuser; Kamera: Stefan Unterberger; Musik: Thorsten Puttenat; Länge: 94 Minuten; FSK: ab 12 Jahren; ein Film im Verleih von Universum Film GmbH & Co KG; Film-Homepage: http://www.besser-als-schule-film.de


Archivierte Kurzinformation 


Zitat

"Er etablierte eine Form der Filmkritik, wie es sie vorher und nachher nicht mehr gab. Merker bestand darauf, bei der Auswahl der Filme und der Ausschnitte freie Hand zu haben - was heutzutage, im Zeitalter der immer gleichen Clips, undenkbar ist. Jahrelang gaben sogar die großen Verleihe nach, weshalb Hollywood bei ihm eine ebenso große Rolle spielte wie unabhängig gedrehte, schützenswerte Werke. Helmut Merker mochte nicht einzelne Filme, sondern er liebte das Kino."

Aus dem Nachruf von Milan Pavlovic in der Süddeutschen Zeitung zum Tode des früheren WDR-Filmredakteurs, Filmpublizisten und
-kritikers Helmut Merker (18.08.1942 - 03.09.2018)

Drucken

Artikel empfehlen
Mr. Wong Delicious Facebook Webnews Linkarena 
Hilfe