14. Juni 2001 
in Kürze: 

be.angeled

Der Regisseur Roman Kuhn hielt bei der echten Love Parade 2001 mit sieben Videokameras drauf. Um das gewonnene Material herum erzählt er in "be.angeled" sieben Geschichten, darunter die von Lucie und Rosie, die unbedingt DJ Mark Spoon (der sich im Film selbst spielt) treffen wollen.

 
Filmdaten 
 
Filmtitel: be.angeled Originaltitel: be.angeled (Deutschland 2001) 
Darsteller: Rory Hannah, Mark Spoon (von "Jam & Spoon") u. a.; Regie: Roman Kuhn; Drehbuch: Roman Kuhn; Länge: 107 Minuten; FSK: ab 16 Jahren 


Archivierte Kurzinformation 


Zitat

"Robby Müller hat das Handwerk und die Kunst der Kameraführung und des Lichtsetzens erneuert und vorangetrieben. Er konnte wie kaum ein anderer in seinen Bildern Stimmungen erfassen und Zustände beschreiben, die mehr über Charaktere erzählten als Dialoge und dramaturgische Strukturen. Er wusste, wie man für eine Geschichte und einen Film ein ganz eigenes Klima erzeugt, in dem seine Figuren im wahrsten Sinne des Wortes 'gut aufgehoben' waren. Für eine Handvoll Filmemacher war er der wichtigste Wegbegleiter."

Regisseur Wim Wenders zum Tode des Kameramanns Robby Müller (04.04.1940 - 03.07.2018)

Drucken

Artikel empfehlen
Mr. Wong Delicious Facebook Webnews Linkarena 
Hilfe