31. Oktober 2002 
in Kürze: 

Army go Home!

"Deutschland am Ende der 80er Jahre. Er ist nicht wirklich kriminell, aber smart. Ray Elwood (Joaquin Phoenix) versteht es, die lähmende Langeweile in einer amerikanischen Kaserne in Deutschland gewinnbringend zu umgehen. Das gewiefte Schlitzohr läßt auf dem Schwarzmarkt wirklich nichts anbrennen, weder Seife noch Heroin ist vor ihm sicher. Elwood wähnt sich in absoluter Sicherheit und bleibt auch seinem Vorgesetzten gegenüber cool und zynisch zugleich ­ bis ihm der neue Commander auf die Schliche kommt. Zu Elwoods Überraschung lauert die Korruption überall, und die Eskalation ist vorprogrammiert, als er sich ausgerechnet in die Tochter des Commanders verliebt. Sein Leben ist in ernster Gefahr, aber 'no risk no fun'..." (Presse-Text)
Actionthriller

 
Filmdaten 
 
Filmtitel: Army go Home! 
Originaltitel: Buffalo Soldiers (D / GB / USA 2001) 
Regie: Gregor Jordan ("Two Hands"); Darsteller: Joaquin Phoenix (Ray Elwood), Scott Glenn (Sgt. Robert Lee), Anna Paquin (Robyn Lee), Ed Harris (Col. Wallace Berman), Dean Stockwell (General Lancaster), Elizabeth McGovern (Mrs. Berman) u.a.; Drehbuch: Gregor Jordan, Eric Weiss; Länge: 99 Minuten; FSK: ab 16 Jahren; ein Film im Verleih von Prokino; Film-Homepage: http://www.armygohome.de 


Archivierte Kurzinformation 


Zitat

"Ich schaue nicht auf irgendeinen meiner Filme mit Vorliebe oder Stolz zurück. Ich schaue auf meine Filme allgemein zurück... Ich kann nur die Redewendung benutzen: 'Ich bin verflucht'."

("I don't look back on any film I've done with fondness or pride. I look back on my films and on the past generally ... I can only used the phrase, 'Well, I'm damned.'")

Der britische Regisseur Nicolas Roeg (15.08.1928 - 23.11.2018; "Wenn die Gondeln Trauer tragen", "Der Mann, der vom Himmel fiel")

Drucken

Artikel empfehlen
Mr. Wong Delicious Facebook Webnews Linkarena 
Hilfe